Milchfee | FAQ

FAQ

Vor der Herstellung

Kann ich auch das Starterkit mit einem anderen Schmuckstück bestellen?

Ja! Statt dem Starterkit wählst Du einfach das Schmuckstück Deiner Wahl und das “Zubehörset Komplett”.

Weitere Infos findest du auch hier.

Wieviel Muttermilch wird benötigt?

Für die Herstellung benötigst Du nur 15-20ml Muttermilch.

Kann ich auch bereits eingefrorene Milch nehmen? Kann diese Milch irgendwann zu alt sein?

Beides, sowohl frische als auch gefrorene Muttermilch eignet sich zur Verarbeitung. Wurde die Muttermilch tiefgekuehlt gelagert, gibt es keine Altersgrenze. Wichtig ist lediglich, die Milch vor der Anwendung gut durchzumischen.

Ich habe ein Problem mit dem Pumpen der erforderlichen Menge an Milch, was kann ich tun?

Die kannst Deine Muttermilch über mehrere Tage sammeln. Achte darauf, sie stets kühl zu stellen und vor der Verarbeitung gut durchzumischen.

Wo finde ich die Anleitung für die Herstellung?

Jedem bestellten Schmuckstück legen wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Außerdem findest Du darin den Zugang zu einer ausführlichen Videoanleitung.

Wo finde ich die Videoanleitung?

Den Zugang zur Videoanleitung findest Du auf der mitgelieferten Bedienungsanleitung.

Ich habe die Videoanleitung angeguckt, habe aber dennoch Fragen zur Herstellung.

Gerne kannst Du Deine Frage an uns richten. Schreibe uns einfach eine Email an kontakt@milchfee.de oder nutzte unser Kontaktformular.

Wie lange wartet man, bis der Schmuck fertig ist ?

Wenn Du Dich an die empfohlenen Zeiten hältst, ist Dein Schmuck innerhalb von 48h fertig. Vollständig ausgehärtet sind die Muttermilchperlen nach 7 Tagen.

Wird der Schmuck so, wie auf den Beispielbildern aussehen?

Du wirst mit unseren Silikonformen perfekt runde Perlen in den angegebenen Größen bekommen, wenn Du Dich an unsere Anleitung hältst. Der Farbton hängt von der Zusammensetzung Deiner Muttermilch ab und kann somit vom Beispielfoto abweichen. Die Farbe ist so individuell wie Deine Muttermilch!

Welche Edelmetalle stehen bei Milchfee zur Auswahl?

Derzeit bieten wir unseren Schmuck in 925 Sterling Silber, einzelne Schmuckstücke auch in 18kt vergoldet & Rosé vergoldet an. Jedoch wird unser Sortiment stetig erweitert. Möchtest Du als Erstes informiert werden, wenn es Neuheiten gibt? Dann trage Dich doch in unseren Newsletter ein!

Kann man eine Muttermilchperle oder einen Anhänger ohne Halskette erwerben?

Alle angebotenen Anhänger können auch ohne Halskette bestellt werden. Unsere Sets kommen alle mit Halskette.

Kann ich ein Schmuckstück auch ohne Silikonform erwerben?

Nein, bei jeder Schmuckbestellung ist standardmäßig die dazugehörige Silikonform mit dabei.

Kann ich auch eine Haarsträhne in meine Muttermilchperle einarbeiten?

Ja das kannst Du! Hierfür haben wir eine extra Videoanleitung erstellt. Weitere Infos findest Du hier!

Nach der Herstellung

Kann ich die Spritzen wieder benutzen?

Das komplette Zubehör, bis auf den Bohrer und das Dosierhölzchen, sind Einwegteile. Diese kannst Du nach verwenden nicht wieder benutzen. Bei uns auf der Seite findest Du aber günstige Nachfüllpacks, um wieder neuen Schmuck herstellen zu können.

Vergilben die Muttermilchperlen mit der Zeit?

Da Muttermilch ein organischer Stoff ist, kann eine Farbveränderung mit der Zeit nicht 100%ig ausgeschlossen werden. Allerdings arbeiten wir mit hochwertigen Harzen, die extra UV geschützt sind, um eine möglichst lange Farbtreue zu bieten. Bitte beachte, dass der endgültige Farbton Deiner Perlen erst 7 – 10 Tage nach Herstellung fest steht. In dieser Zeit kann sich die Farbe der Perle noch etwas ändern. Dies ist jedoch kein vergilben, sondern dem aushärten der Materialien geschuldet.

Wie bewahre ich meinen Schmuck am besten auf?

Wenn Du Deinen Schmuck gerade nicht trägst, bewahrst Du ihn am besten in einer geöffneten Schachtel auf. Dabei sollte der Schmuck weder direkter Sonneneinstrahlung noch kompletter Dunkelheit (wie z.B. im Schrank) ausgesetzt sein. Beides kann zur Vergilbung führen.

Mein Schmuck hat Bläschen, was kann ich tun?

Der Einschluss von kleinen Bläschen lässt sich nicht zu 100% vermeiden. Dies ist kein Anzeichen von geringer Qualität. Jedoch kann die Anzahl der Bläschen stark verringert werden, wenn Du genau nach unserer Anleitung arbeitest.

Meine Perlen haben Farbschlieren. Was ist schief gelaufen und was kann ich tun?

Sollte die Farbe Deiner Perlen ungleichmäßig sein, hast Du den Harz, den Härter und die Muttermilch nicht gut genug zu einer einheitlichen Masse vermischt. Jetzt hilft nur eins: Nochmal und dieses mal besser machen!

Hilfe, ich habe bei der Herstellung einen Fehler gemacht und meine Perle(n) wurde(n) nicht schön. Was kann ich tun?

Kein Problem! Die Silikonform(en), den Bohrer und das Dosierhölzchen kannst Du wiederverwenden. Das andere Zubehör zum Herstellen von weiteren Perlen findest Du in den Nachfüllpacks bei uns im Shop.

Muss ich meinen Muttermilchschmuck pflegen?

Um möglichst eine lange Zeit Freude an Deinem Muttermilchschmuck zu haben, solltest du folgende Pflegehinweise beachten:

 

  • Schütze Deinen Schmuck vor direkter Sonneneinstrahlung, wenn Du ihn nicht trägst.
  • Vermeide möglichst (Salz-)Wasserkontakt (auch Schweiß) mit dem Schmuck.
  • Achte darauf, dass Dein Schmuck nicht in Kontakt mit Chemikalien, ätzenden oder sonstigen aggressiven Stoffen kommt.
  • Zur Reinigung nur ein Mikrofaser- oder Baumwolltuch verwenden.